Beeindruckende Tierwelt und Naturschauspiele zwischen Etosha, Caprivi, Chobe und Victoria Falls

Sonnenuntergang am Sambesi (© Janett Adam)
© Janett Adam
Im Chobe-Nationalpark (© Janett Adam)
© Janett Adam
Victoria Falls (© Janett Adam)
© Janett Adam
Sossusvlei (© EcoPrint (Shutterstock.com))
© EcoPrint (Shutterstock.com)
Christ Church in Windhoek (© BAW-Bildarchiv)
© BAW-Bildarchiv

Reiseinfos/Reiseverlauf:

Sie können den Sonnenaufgang kaum abwarten? Frühaufsteher erleben ein herrliches Gemälde der Wüstenlandschaft in schönsten Apricot- und Rottönen. Im Etosha-Nationalpark erlaubt die offene Vegetation den freien Blick auf Elefanten, Löwen, Nashörner, Zebras, Antilopen und Giraffen, vorausgesetzt die Tiere wollen sich zeigen. Schauen Sie ganz genau hin und verfolgen Sie die Spuren.
Die grünen und wasserreichen Landschaften der Caprivi-Region im Norden Namibias werden Sie in Staunen versetzen, denn Namibia ist nicht nur von der Wüste geprägt. Auch wenn es rund um die Victoria-Fälle zahlreiche Elefantenherden gibt, stammt das grollende Donnern nicht etwa von den Dickhäutern, sondern vom spektakulären Sambesi-Fluss, der hier über mehr als hundert Meter in die Tiefe stürzt.


1. Tag: Anreise

Die Koffer sind gepackt, jetzt geht es endlich los! Linienflug von Frankfurt (Main) nach Windhoek.


2. Tag: Windhoek – Solitaire

Angekommen in Windhoek, werden Sie von Ihrer deutsch sprechenden Reiseleitung in Empfang genommen. Die Neugier ruft zur Stadtrundfahrt durch Namibias gemütliche Hauptstadt.
Wussten Sie, dass Windhoek aufgrund der Vielzahl an heißen Thermalquellen auch als „Ort des Dampfes, des Wassers und des Feuers” bezeichnet wird? Am Nachmittag fahren Sie in Richtung
Solitaire. Die Übernachtung erfolgt in einer Unterkunft in der Gegend, wo Sie den Nachmittag genießen können.


3. Tag: Sossusvlei – Dead Vlei – Sesriem Canyon

Schon zeitig treibt es Sie aus den Federn, Sie wollen den Sonnenaufgang doch nicht verpassen. Die letzten Kilometer legen Sie im Allradfahrzeug zurück und dann beginnt der Aufstieg – es ist gar nicht so anstrengend, wie es von unten aussieht! Ein herrlicher Ausblick! Auch wer die Wanderung zum Dünengipfel nicht unternehmen möchte, kann auf flacheren Wegen das Dead Vlei erreichen, eine Lehmbodensenke, die sich nur in guten Regenjahren mit Wasser füllt und mit den gespenstischen, trockenen Bäumen eine ganz mystische Atmosphäre ausstrahlt. Gleich in der Nähe befindet sich der Sesriem Canyon, der seine Entstehung dem Fluss Tsauchab verdankt.


4. Tag: Swakopmund

Vormittags entdecken Sie den Kuiseb Canyon, die Trennlinie zwischen der Sandwüste im Süden und den steinigen Ebenen weiter nördlich Richtung Swakopmund. Nachmittag steht eine Orientierungsfahrt durch die Stadt auf dem Programm. Viele Straßen und Geschäfte tragen deutsche Namen. Die Konditoreien sind legendär, lassen Sie sich eine Schwarzwälder Kirschtorte nach altdeutschem Rezept schmecken! Bei einem entspannten Spaziergang am Strand Swakopmunds lassen Sie den Tag ausklingen. Übernachtung in der Region.


5. Tag: Swakopmund

Haben Sie für heute schon Pläne gemacht? Sie können den Tag frei nach Ihren Wünschen gestalten! Ihre Reiseleitung kann Ihnen gerne Vorschläge zu vor Ort buchbaren Aktivitäten geben. Im Rahmen des Ausflugspakets nehmen Sie am Morgen an einer Bootsfahrt zum Pelican Point teil. Mit etwas Glück werden Sie auf der Fahrt von Delfinen, Kormoranen und Pelikanen begleitet. Freuen Sie sich auf die an Bord angebotenen Snacks, Sekt und Austern. Abseits der touristischen Pfade führt Sie der Ausflug im Anschluss in das reale Leben der Einwohner. Eine kurze Geschichte über das Township Mondesa leitet die Exkursion ein. Zu Fuß haben Sie die Möglichkeit, die Siedlung zu erkunden. Sie sehen landestypische Häuser und Schulen.


6. Tag: Etosha-Nationalpark

Sie verlassen die Küste und fahren in Richtung Norden. Auf Ihrem Weg durchqueren Sie verschiedene kleine Dörfer. Ihr Tagesziel ist der Etosha-Nationalpark, der am Nordwestrand des Kalahari-Beckens liegt. Die Übernachtung findet außerhalb des Parks statt.


7. Tag: Etosha Nationalpark – Tsumeb

Endlich ist es soweit und Sie begeben sich auf die Suche nach den „Big 5”. Haben Sie die zusätzliche Speicherkarte griffbereit? Ist die Batterie der Kamera geladen? Im Reisebus starten Sie zur Safari durch die unglaublichen Weiten des Etosha-Nationalparks, wo sich große Tierherden auf über 22.000 Quadratkilometern frei bewegen können. Die Wildtiere sind auf der Suche nach dem lebensspendenden Nass der Wasserlöcher und lassen Sie mit etwas Glück an Ihrer täglichen Nahrungssuche teilhaben. Im Anschluss setzen Sie die Reise in Richtung Tsumeb fort.


8. Tag: Okavangodelta – Rundu

Die heutige Fahrt führt Sie durch die Okavangoregion, wo der berühmte Caprivistreifen beginnt. Die Region im Norden Namibias ist die einzige, die gänzlich in den Tropen liegt und dadurch fast nur aus flachem Sumpfland besteht. Sie wird von den Flüssen Okavango, Kwando und den Nebenarmen des Sambesis durchzogen. Hier benötigen Sie nicht viel Glück, um ein paar Tiere zu sichten. Ihr Tagesziel ist die Region Rundu, wo auch die Übernachtung stattfindet.


9. Tag: Bwabwata-Nationalpark – Kongola

Nach dem Frühstück brechen Sie auf zum Bwabwata-Nationalpark. Er ist, wie die gesamte westliche Capriviregion, ein Naturschutzgebiet. Elefanten, Büffel, Nilpferde, Antilopen, Löwen und Leoparden sind unter anderem Bewohner des Parks. Im Mudumu-Nationalpark unternehmen Sie eine aufregende Safari im 4×4-Geländewagen. Welche Tiere werden sich wohl zeigen? Am Abend genießen Sie ein köstliches Abendessen.


10. Tag: Kongola – Caprivi

Im Museumsdorf „Mafwe” lernen Sie etwas mehr über die Lebensweise der Menschen. Animieren Sie die traditionell dargebotenen Tänze zum Hüftschwung? Trauen Sie sich ruhig, die Künstler werden es sicher mit einem Lächeln honorieren. Die Tour führt Sie weiter nach Katima Mulilo und die Übernachtung erfolgt in einem Luxuszelt in der Region Chobe.


11. Tag: Caprivi – Chobe – Victoria Falls

Halten Sie die Pässe bereit. Sie überschreiten die Grenze nach Botswana. Genießen Sie noch ein paar ruhige Stunden in einer Unterkunft am Chobe-Fluss, bevor es am Nachmittag weiter nach Victoria Falls geht. Im Rahmen des optionalen Ausfluges geht es mit einem Allradfahrzeug auf Safari im Chobe-Nationalpark. Bei Kazungula passieren Sie die Grenze nach Simbabwe. Ihr Boot gleitet über den Sambesi-Fluss, und die untergehende Sonne schafft eine romantische Atmosphäre, die ihresgleichen sucht. Snacks und Getränke sind während der Bootsfahrt inklusive.


12. Tag: Victoria Falls – Abreise

Sie beginnen den Tag mit dem Besuch der Victoria-Fälle auf der Seite Simbabwes. Ein breiter Wasservorhang stürzt hier von einer Klippe über 100 Meter in die Tiefe. Ein wirklich beeindruckendes Naturschauspiel und sicher ein letzter Höhepunkt dieser Reise, bevor Sie Abschied nehmen.
Transfer zum Flughafen Victoria Falls und Rückflug mit Zwischenstopp in Windhoek nach Deutschland.


13. Tag: Heimreise

Ankunft in Deutschland


Ihre Mittelklassehotels/Lodges/Camps während der Rundreise

Alle Häuser verfügen über Lobby und Restaurant.
Die Zimmer sind mit Bad oder Dusche/WC und teilweise TV und Telefon ausgestattet.
Hotel- und Freizeiteinrichtungen teilweise gegen Gebühr. Die Übernachtung kann auch in Komfortzelten mit eigenem Bad stattfinden.


Hinweise zur Einreise:

Namibia
Ausweis/Pass Erwachsene: Bei Ausreise noch sechs Monate gültiger Reisepass, dieser muss noch mindestens zwei freie Seiten haben. Reisedokumente müssen in einwandfreiem Zustand sein.
Sie dürfen weder beschädigt (beispielsweise eingerissen, geknickt, selbst „repariert” oder auch versehentlich gewaschen) noch durch Verschmutzung un- oder schwer leserlich
sein.
Visum Erwachsene: nicht nötig
Impfungen: Keine vorgeschriebenen Impfungen erforderlich. Empfohlen wird eine Impfung gegen Polio, Tetanus, Diphtherie und Hepatitis A.
Wir empfehlen eine medizinische Beratung durch einen Arzt/Tropenmediziner zur Abklärung der erforderlichen medizinischen Aspekte für Ihre Reise wie zum Beispiel Malariaprophylaxe
und Impferfordernisse.

Botswana
Ausweis/Pass Erwachsene: Bei Ausreise noch 6 Monate gültiger Reisepass. Reisepass muss noch min. 2 freie Seiten haben.
Visum Botswana: Visum notwendig. Dieses wird bei Einreise gebührenfrei an den Grenzstationen erteilt.
Impfvorschriften: keine. Empfohlen wird eine Impfung gegen Polio, Tetanus, Diphtherie und Hepatitis A.
Bitte beachten Sie, dass minderjährige Reisende seit dem 26.05.2014 bei Ein- und Ausreise eine vollständige Geburtsurkunde, aus welcher beide Eltern hervorgehen, vorweisen müssen. Reist ein Minderjähriger nicht in Begleitung beider sorgeberechtigter Elternteile, muss außerdem nachgewiesen werden, dass der nicht anwesende Elternteil entweder mit der Reise einverstanden ist (eidesstattliche Versicherung, Passkopie und Kontaktdaten des nicht anwesenden Elternteils müssen mitgeführt werden) oder dass die Einverständniserklärung nicht erforderlich ist (gerichtlicher Beschluss über alleiniges Sorgerecht oder Sterbeurkunde erforderlich).
Personen, die mit Minderjährigen reisen, welche nicht ihre eigenen Kinder sind, müssen eine Kopie der vollständigen Geburtsurkunde des Kindes sowie eidesstattliche Versicherungen, Passkopien und die Kontaktdaten beider sorgeberechtigter Eltern bzw. des gesetzlichen Vertreters des Kindes vorlegen. Alleinreisende Minderjährige müssen darüber hinaus bei Einreise ein Bestätigungsschreiben sowie die Kontaktdaten und eine Passkopie derjenigen Person vorlegen, zu welcher der Minderjährige in Südafrika reisen soll. Es wird dringend empfohlen, englischsprachige Erklärungen, Urkunden bzw. Übersetzungen mitzuführen.

Simbabwe
Ausweis/Pass Erwachsene: Bei Ausreise noch einen Monat gültiger Reisepass.
Visum Erwachsene: Ja, erhalten Sie jeweils bei Einreise an der Grenze gegen Zahlung von 30,– US$ pro Person (einfache Einreise) bzw. 45,– US$ pro Person (zweifache Einreise)(Stand 09.02.2015).

Bitte beachten Sie, dass Kinder immer einen eigenen Ausweis für Reisen außerhalb Deutschlands benötigen.


Änderungen ohne Leistungskürzungen sind vorbehalten!


Unsere Leistungen:

  • Linienflug (Economy-Class) mit Air Namibia (oder gleichwertig) von Frankfurt nach Windhoek und zurück von Victoria Falls mit Zwischenstopp
  • Flughafensteuern, Sicherheitsgebühren, Kerosinzuschlag, Luftverkehrsteuer
  • Transfers und Rundreise im klimatisierten Reise- oder Minibus laut Reiseverlauf
  • Deutsch sprechende Reiseleitung vor Ort
  • 10 Übernachtungen in Mittelklassehotels oder Lodges
  • 10 × Frühstück (3. bis 12. Tag)
  • 1 × Abendessen (9. Tag)
  • Safari im Reisebus durch den Etosha-Nationalpark
  • Bootstour zum Sonnenuntergang auf dem Sambesi-Fluss
  • 1 Reiseführer Namibia pro Zimmer

Reisetermine und Preise pro Person:

16.03.–28.03.2018 (13-Tage-Reise)
Doppelzimmer2.699,– €
Zuschlag für Einzelzimmer399,– €
Ausflugspaket (Bootsfahrt zum Pelican Point und Township Tour Swakopmund am 5. Tag)79,– €
Ausflug Chobe-Nationalpark (4×4-Geländewagensafari am 11. Tag)42,– €
Mögliche Abflughäfen:
Zur Buchungsanfrage →
16.04.–28.04.2018 (13-Tage-Reise)
Doppelzimmer2.699,– €
Zuschlag für Einzelzimmer399,– €
Ausflugspaket (Bootsfahrt zum Pelican Point und Township Tour Swakopmund am 5. Tag)79,– €
Ausflug Chobe-Nationalpark (4×4-Geländewagensafari am 11. Tag)42,– €
Mögliche Abflughäfen:
Zur Buchungsanfrage →
14.05.–26.05.2018 (13-Tage-Reise)
Doppelzimmer2.599,– €
Zuschlag für Einzelzimmer399,– €
Ausflugspaket (Bootsfahrt zum Pelican Point und Township Tour Swakopmund am 5. Tag)79,– €
Ausflug Chobe-Nationalpark (4×4-Geländewagensafari am 11. Tag)42,– €
Mögliche Abflughäfen:
Zur Buchungsanfrage →
28.05.–09.06.2018 (13-Tage-Reise)
Doppelzimmer2.499,– €
Zuschlag für Einzelzimmer399,– €
Ausflugspaket (Bootsfahrt zum Pelican Point und Township Tour Swakopmund am 5. Tag)79,– €
Ausflug Chobe-Nationalpark (4×4-Geländewagensafari am 11. Tag)42,– €
Mögliche Abflughäfen:
Zur Buchungsanfrage →
02.07.–14.07.2018 (13-Tage-Reise)
Doppelzimmer2.799,– €
Zuschlag für Einzelzimmer399,– €
Ausflugspaket (Bootsfahrt zum Pelican Point und Township Tour Swakopmund am 5. Tag)79,– €
Ausflug Chobe-Nationalpark (4×4-Geländewagensafari am 11. Tag)42,– €
Mögliche Abflughäfen:
Zur Buchungsanfrage →
16.07.–28.07.2018 (13-Tage-Reise)
Doppelzimmer2.799,– €
Zuschlag für Einzelzimmer399,– €
Ausflugspaket (Bootsfahrt zum Pelican Point und Township Tour Swakopmund am 5. Tag)79,– €
Ausflug Chobe-Nationalpark (4×4-Geländewagensafari am 11. Tag)42,– €
Mögliche Abflughäfen:
Zur Buchungsanfrage →
13.08.–25.08.2018 (13-Tage-Reise)
Doppelzimmer2.799,– €
Zuschlag für Einzelzimmer399,– €
Ausflugspaket (Bootsfahrt zum Pelican Point und Township Tour Swakopmund am 5. Tag)79,– €
Ausflug Chobe-Nationalpark (4×4-Geländewagensafari am 11. Tag)42,– €
Mögliche Abflughäfen:
Zur Buchungsanfrage →
03.09.–15.09.2018 (13-Tage-Reise)
Doppelzimmer2.799,– €
Zuschlag für Einzelzimmer399,– €
Ausflugspaket (Bootsfahrt zum Pelican Point und Township Tour Swakopmund am 5. Tag)79,– €
Ausflug Chobe-Nationalpark (4×4-Geländewagensafari am 11. Tag)42,– €
Mögliche Abflughäfen:
Zur Buchungsanfrage →
17.09.–29.09.2018 (13-Tage-Reise)
Doppelzimmer2.799,– €
Zuschlag für Einzelzimmer399,– €
Ausflugspaket (Bootsfahrt zum Pelican Point und Township Tour Swakopmund am 5. Tag)79,– €
Ausflug Chobe-Nationalpark (4×4-Geländewagensafari am 11. Tag)42,– €
Mögliche Abflughäfen:
Zur Buchungsanfrage →
08.10.–20.10.2018 (13-Tage-Reise)
Doppelzimmer2.799,– €
Zuschlag für Einzelzimmer399,– €
Ausflugspaket (Bootsfahrt zum Pelican Point und Township Tour Swakopmund am 5. Tag)79,– €
Ausflug Chobe-Nationalpark (4×4-Geländewagensafari am 11. Tag)42,– €
Mögliche Abflughäfen:
Zur Buchungsanfrage →
05.11.–17.11.2018 (13-Tage-Reise)
Doppelzimmer2.799,– €
Zuschlag für Einzelzimmer399,– €
Ausflugspaket (Bootsfahrt zum Pelican Point und Township Tour Swakopmund am 5. Tag)79,– €
Ausflug Chobe-Nationalpark (4×4-Geländewagensafari am 11. Tag)42,– €
Mögliche Abflughäfen:
Zur Buchungsanfrage →

Buchung:

→ Zur Buchungsanfrage

Alle Reisen sind bei der Zurich Insurance plc Niederlassung für Deutschland abgesichert!
Bei Buchung dieser Reise ist nach Erhalt der Reisebestätigung und des Sicherungsscheins eine Anzahlung in Höhe von 20 Prozent des Gesamtreisepreises fällig. Der Restbetrag ist bis spätestens 21 Tage vor Reisebeginn zu begleichen.

 Zurück
nach oben